MY FILMS



This page shows a selection of films that I produced. It includes commissioned works from sectors such as education, culture and society as well as my own productions with similar conceptual focus.


[parallax-scroll id=”811″]

Foto: © Guido Möller

COMMISSIONED WORK


Have a look at this selection and visit my vimeo-page to see more.


MASSDROP – SENNHEISER BRAND SPOTLIGHT

CLIENT: Massdrop  |  TYPE: Behind the Scenes Webclip  |  DURATION: 4'  |  ROLE: Production Assistant, Camera

For the US-American community e-commerce platform Massdrop, I did a shoot for the Sennheiser brand spotlight near Hannover together with my long-term partner Guido Möller.  Apart from production assistant, my main role was to operate the slider cam as well as the b-cam for the interviews and shooting the site of the company's headquarters. Editing: Michael Matassa


BEI DIR HEUTE NACHT

CLIENT: Bodo Wartke; Reimkultur Musikverlag  |  TYPE: Making-of Videoblogs  |  DURATION: 5 x 2' & 3 x 10'  |  ROLE: Kamera, Ton, Schnitt

ForReimkultur, the production buero of Bodo Wartke, I produced the making-of of their lates film production, the concert film Bei Dir heute Nacht (With you tonight).

read more ⇣

The one shown above is the last one of eight films.
Tuesday, 18th October 2016: Here is our last videoblog showing the production of Bodo's concert film "With you tonight" (...) Director Sven und Co-Director Michael present you with some insights of their work as well as further scenes with Bodo.

The production diary on Bodo Wartke's website features all the videoblogs.  (Nr. 1, 2 & 3 were produced by Reimkultur). They are also included on the DVD and Blu-Ray of the film.

⇡ hide




THE UNHEARD REALITY

CLIENT: misereor  |  TYPE: Documentary  |  DURATION: 47'  |  ROLE: Director, Camera, Post

Commissioned by misereor, I produced this documentary on gender based violence in Zambia. The Film was screened repeatedly on Zambian TV stations ZNBC as well as MuviTV.


BOOSTING PREVENTION

CLIENT: GIZ  |  TYPE: Imagefilm  |  DURATION: 7'  |  ROLE: Pre-production, Camera & Sound

For this film by GIZ (German Corporation for International Cooperation) I was involved in the pre-production. location and protagonist scouting in Zambia. During the shoot, I was responsible for a small production crew, did the camerawork and sound recordings.


TAX AND HEALTH IN ZAMBIA

CLIENT: CHRISTIAN AID  |  TYPE: Webdoc  |  DURATION: 6’21“ & 2’32"   |  ROLE: Pre-production, Camera & Sound

I was commissioned by Christian Aid UK to prepare and film the shoot for the production of two films about tax and health issues.

[parallax-scroll id=”621″]

WEITERE REFERENZEN


NGO/NFP SEKTOR
Christian Aid, UK  |  GTZ Gesellschaft für technische Zusammenarbeit  |  YDF Youth Development through Football  |  ERF Medien Deutschland e. V.  |  GTO German Toilet Organisation

BILDUNGSBEREICH
Behörde für Schule und Berufsbildung, HH  |  Goethe-Universität Ffm  |  Grundschule Alter Teichweg, HH  |  Jugenderholungswerk Hamburg e.V.  |  Main.MUN, Uni Ffm  |  Rudolf Steiner Schule, HH-Altona  |  University of Southampton  |  VHS Volkshochschule HH  |  TCM Training Centre Mpanshya

KUNST & KULTUR
afrigoz, african gospel music from zambia  |  Heidi Bieber, Sängerin  |  Ernst Deutsch Theater, HH   |  SdL, Schultheater der Länder  |  Theater am Strom, HH  |  TMS Theater macht Schule, HH  |  FLIP Satiremagazin, Sambia  |  The Lyricist, Hip Hop Musiker

 

[parallax-scroll id=”614″]

EIGENE PRODUKTIONEN


Hier sehen Sie eine Auswahl meiner eigenen Filmproduktionen. Weitere Arbeiten finden Sie auf meiner vimeo-Seite.


REISE ZU OMA SIKOTA

ART: Dokumentarfilm  |  LÄNGE: 72'  |  ROLLE: Regie, Produktion, Schnitt  |  Film Website öffnen >

Mein erster abendfüllender Dokumentarfilm. Teilfinanziert durch Crowdfunding, entstanden als Eigenproduktion. Zur Filmwebsite >

Synopsis
Joyce Sikota aus Sambia hat bis auf Tochter Annie ihre Kinder an Aids verloren.

weiterlesen ⇣

Traumatisiert zurückgelassen sorgt sie für die sieben verwaisten Enkelkinder.
Dank Annie und dem deutschen Schwiegersohn Michael findet sie Trost und Zuversicht in einem visionären Projekt: Gemeinsam verwandeln sie Oma Sikotas Grundstück in ein Zuhause für Waisenmädchen und Seniorinnen. Sie nennen es Liyoyelo – Ort der Hoffnung.
Hier begegnen sich nun zwei Welten: Mit einer Hamburger Schule entsteht ein Austauschprogramm.

LAND: Sambia & Deutschland | JAHR: 2016 | SPRACHEN: Deutsch, Englisch, Lozi mit Untertiteln | VERSIONEN: Deutsch (OmdU) & Englisch (OmeU) | FORMAT: 2K DCP; Full-HD (ProRes, 10-bit, 4:2:2); Farbe, Stereo

⇡ zuklappen

AUSZEICHNUNGEN

      

FESTIVALTEILNAHMEN

    

Der Film ist als DVD Sonderedition mit vielen Extras erschienen und kann über die Firma Reimkultur bezogen werden:
zur Produktseite im Reimkultur Online-Shop >
Die VOD Version ist in diversen Paketen mit unterschiedlichem Zusatzmaterial erhältlich. Alles dazu auf der Website zum Film: www.oma-sikota.de >



LIUWA MAGIC

ART: Naturfilm  |  LÄNGE: 14'  |  ROLLE: Regie, 2. Kamera, Timelapses, Schnitt  |  Film kaufen >

Hier sehen Sie den Trailer zu Liuwa Magic.

Der Film entstand als privates Projekt in Zusammenarbeit mit Kameramann Guido Möller und wurde in den Liuwa Plains im Westen von Sambia gefilmt.

weiterlesen ⇣

Die Gegend ist Teil des Ökosystems des oberen Sambesi-Überschwemmungsgebietes. Durch die enorme Ausdehnung und schwere Erreichbarkeit gehört diese Region zu den unberührtesten und isoliertesten Orten in Subsahara-Afrika. Der Film nimmt den Zuschauer mit auf eine Reise zu dieser unberührten Natur, wo gerade die zweitgrößte Gnumigration stattfindet.

Die Musik komponierte Fabian Schiller.

FESTIVALTEILNAHMEN

⇡ zuklappen



ZAMBIAN LIVES

ART: Videoblog Portrait-Reihe  |  LÄNGE: 5' – 15'  |  ROLLE: Regie, Kamera, Schnitt  |  Videoblog Website öffnen >

Hier sehen Sie den ersten Film der Videoblog-Reihe ZAMBIAN LIVES. Die Idee eine Portrait-Reihe zu produzieren entstand während meines mehrjährigen Aufenthaltes in Sambia. Es geht um die persönlichen Lebensumstände ganz unterschiedlicher Menschen, denen ich begegnet bin.

weiterlesen ⇣

Der Zuschauer gewinnt Einblicke in den Alltag, die Lebensweise, Gedanken, Wünsche und Herausforderungen der ProtagonistInnen.

Mein Wunsch ist es, einen authentischen Eindruck der lokalen Gesellschaft und Kultur zu vermitteln, statt die klischeehaften Bilder der traditionellen Medien zu bedienen.

Inspiration für diese Serie fand ich auch durch die Rubrik Mikroökonomie im Wirtschaftsmagazin brand eins, in der mit immer ähnlichen Fragen die Lebenssituation von Menschen aus aller Welt dargestellt wird. Mittlerweile auch als App und Buch erhältlich.

⇡ zuklappen


^